1. Platz Realisierungswettbewerb Hubland

Wettbewerbserfolg Hubland Quartier V Würzburg

Und mal wieder haben wir den 1. Platz bei einem Realisierungswettbewerb gewonnen!

Unser gemeinschaftlicher Entwurf mit dem Architekturbüro Grabow + Hofmann aus Nürnberg hat die Jury des „Realisierungswettbewerb für BayernHeim-Projekt am Hubland“ überzeugt.
Wie schon zuvor hat die gemeinsame Arbeit mit Grabow und Hofmann zu einem Erfolg geführt

4. Platz beim interdisziplinären Planungswettbewerb rekoSUN

Wettbewerbserfolg beim Nürnberger Wettbewerb rekoSUN

Die Ergebnisse des interdisziplinären Planungswettbewerbes rekoSUN, bei dem es um den Neu- / Umbau von Betriebs-, Labor- & Verwaltungsgebäuden für die Stadtentwässerung und Umweltanalytik Nürnbergs ging, stehen fest.

Die Preisrichter lobten am 23.07.2021 zwei erste, einen dritten und einen vierten Preisträger unter den 18 eingereichten Entwürfen aus.

Eigens für diesen Wettbewerb hatte sich unser Team mit dem Architekturbüro Behles & Jochimsen aus Berlin zusammengeschlossen und diese Kooperation wurde mit dem 4. Platz belohnt!
Für die von Behles & Jochimsen entworfenen Betriebs-, Labor- und Verwaltungsgebäuden hat unser Team ein nachhaltiges und zukunftsorientiertes Freianlagen- und städtebauliches Konzept entwickelt.
Im Kanalbetriebshof stand die Funktionalität und innerbetrieblichen Abläufe im Vordergrund, während im Eingangsbereich (zwischen Muggenhofer Str. und Adolf-Braun-Str.) ein Freiraumkonzept mit stadträumlichem Bezug erarbeitet wurde. Der Vorplatz spiegelt unterschiedliche Funktionen der Schwammstadt durch „Modellflächen“ für ein lokales Regenwassermanagement wieder.

Die Ergebnisse wurden bis zum 16. August im Kanalbetriebshof (Muggenhofer Straße 208, Nürnberg) der SUN ausgestellt und sind auch unter competitionline.de jederzeit zu finden!

Kleingartenanlage Ideal in Röthenbach bei Nürnberg

Kleingartenanlage Ideal mit 50 Parzellen. Blühwiesen- und Magerrasensaaten, sowie Neupflanzungen von heimischen (Obst-) Gehölzen.
Auf 4,5 ha entstand ein Naherholungsgebiet, schonend eingebettet in die Landschaft mit einem Bienengarten und einem neugebauten Gemeinschaftshaus.

Umbau und Sanierung Platz am Beethovendenkmal

Umbau und Sanierung Platz am Beethovendenkmal

Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven wurde der Platz mit seinem Denkmal und die angrenzende Bastionsmauer von der Stadt Nürnberg saniert und umgebaut.

Die Fläche umfasst rund 1.200 m², wobei 150 m² davon durch den „Schnepperschütz“ unterbaut und somit nicht mit schweren Lasten befahrbar ist.

Auch zu beachten war der Erhalt der großen, mittig stehenden Roteiche.

Neubau Schul-, Sport- u. Familienfreizeitbad in Würzburg

Neubau eines Schul-, Sport- u. Familienfreizeitbades mit Saunagarten


Das Gebäude wurde von Fritzplanung Bad Urach und die Freianlage von Grosser-Seeger & Partner geplant. Seit dem Frühjahr 2016 liefen die gemeinsamen Planungen für dieses Projekt, das im Frühjahr 2020 abgeschlossen wurde.

Der Neubau des städtischen Freizeitbades liegt im Würzburger Stadtteil Zellerau, eingebettet zwischen Würzburger Bastionen und ehemaligem Landesgartenschaugelände. Somit integriert sich die Anlage gekonnt in eine komplizierte Hangsituation.

Die Planung der Außenanlagen setzt sich wie folgt zusammen:
Neben dem Freibad mit Sport- u. Spielbecken wurde ein Saunagarten, ein Wasserspielplatz, ein Spielgelände, Volleyballfeld und Trimm-Dich-Bereich umgesetzt. Im Bereich des Saunagartens befinden sich begrünte Außensaunen und Natursteinmauern. Das Bewässerungssystem wird mit benutztem und gereinigtem Badewasser gespeist; ein Ausgleichs- und Löschwasserbecken wurde optisch mit dem Kneippbecken kombiniert. Ein weiteres Highlight im Saunagarten ist das Nebeldüsenfeld, das den Saunabesuchern eine ganz besondere Form der Abkühlung beschert.

Darüber hinaus wurden der Haupteingangsbereich des Bades und der angrenzenden Eisbahn mit einer großen Freitreppenanlage überarbeitet und die Parkraumbewirtschaftung von Bad, neugebauter Umweltstation und Eisbahn angepasst, sowie die öffentliche Erschließung zum Straßenbahnnetz (Nigglweg), als auch die Freiraumfunktionen sämtlicher Bereiche (Feuerwehr, Müll, Fahrräder, Motorräder, Pkw, Busse, Anlieferung) berücksichtigt und neu organisiert.

Neubau Grünfläche mit Spielplatz am Nordostbahnhof, Nürnberg.

Auf der ehemaligen Brachfläche zwischen Nordostbahnhof und Leipziger Platz haben wir einen Spielplatz geplant.

So haben wir einen individuellen und abwechslungsreichen Spielplatz geplant, der für alle Kinder etwas zu bieten hat.
Aufgrund der Lage wurde besonders auf die Sicherheit geachtet.

Auch die einzigen zwei Zugänge schützen die Kinder vor dem Verkehr.
Die restliche Grünfläche bietet auch für die Erwachsenen genügend Platz.
Für angenehmen Schatten haben wir 26 neue Bäume gepflanzt, die auf der gesamten Fläche verteilt stehen.

Neubau einer Wohnanlage, Sozialberatungsstelle & Verwaltungsgebäude in Weißenburg

Nach dem Abbruch der alten Industrieanlage errichtete die KIB zusammen mit der Diakonie Weißenburg-Gunzenhausen ein neues Wohnviertel.

80 Seniorenwohnungen, einer Tagespflegestelle und einem Ärzte-/ Bürogebäude.

Die Diakonie brachte zudem ihre Verwaltung, die Zentrale Diakoniestation und weitere Geschäftsräume auf dem Gelände unter.

Das neu geplante Stadtviertel musste wegen der unmittelbaren Nähe zum Ellinger Tor aus dem Jahre 1241, der historischen Andreaskirche und der angrenzenden Stadtmauer aus dem 11. Jahrhundert besondere Auflagen erfüllen, um sich in die denkmalgeschützte Umgebung einzufügen. Im Zuge der übergeordneten Verkehrsplanung (PKW-, Fußgänger- und Radwege) ergab sich auch die Möglichkeit, die als gefährlich eingestufte Kreuzung am Ellinger Tor neu zu trassieren und für alle Bewohner Weißenburgs zu entschärfen.

Entstanden ist ein modernes, sich vorzüglich in das Stadtkonzept einfügendes, Mehrgenerationen-Wohnviertel. Die begrünten Dächer und das ausgeklügelte Regenwasserbewirtschaftungskonzept auf den sanft modellierten Grünflächen tragen das ihre zu einer zeitgemäßen Freiflächengestaltung bei. Spazierwege, Spielflächen und Obstbaumpflanzungen schaffen eine heimelige Atmosphäre für die BewohnerInnen.

Neugestaltung mit Regenwasserkonzept Heugäßchen, Nürnberg

Aufgrund der hohen Bodenversiegelung und starken Bodenverdichtung sind die meisten Stadtbäume in den Großstädten krank.

Am Heugäßchen war der Zustand ebenfalls bedenklich.
Das Niederschlagswasser der Stellplätze wurde über Straßeneinläufe ungenutzt in das öffentliche Abwassernetz abgeführt.
Die Bäume standen in engen und verdichteten Pflanzflächen, so dass sie regelmäßig gewässert werden mussten.

In Stockholm hat man dagegen Maßnahmen entwickelt.

Neubau Kinder- und Jugendhaus Pastoriusstraße, Nürnberg

Neubau Kinder- und Jugendhaus

Die WBG Kommunal projektierte für die Stadt Nürnberg den Neubau eines Kinder- und Jugendhauses. Der pädagogische Schwerpunkt liegt beim Thema Sport.

In der Planung galt es vielen Anforderungen gerecht zu werden: der WBG Kommunal als Bauherr, der Stadt Nürnberg als Träger der Einrichtung, der Einrichtungsleitung mit dem pädagogischen Schwerpunkt, einer anspruchsvollen Lage zwischen Bahnlinie, Wohnbebauung und Pastoriusstraße mit großem Höhenunterschied innerhalb des Grundstücks und schließlich einem knappen, gedeckelten Budget.

Entstanden ist daraus eine Freifläche auf mehreren Ebenen. Auf einer unteren Ebene befinden sich zwei Allwetterplätze: ein Streetballfeld und ein Kunstrasenfeld. Auf der oberen Ebene entstand eine große Asphaltfläche, die multifunktional genutzt werden kann: zum Bespielen und Befahren oder für Bestuhlung etc.

Die Rand- und Zwischenbereiche entwickeln sich nach der Ansaat als Rasen- oder Pflanzflächen.

Eingangsbereich Nordostbad, Nürnberg

Nach dem Bau der neuen Rutsche wurde im Sommer 2017 der gesamte Eingangsbereich beim Nordostbad umgestaltet. Die alten Beläge und Pflanzflächen wurden komplett abgeräumt, der Vorplatz offen und hell gestaltet.

Der Vorbereich hat nun eine hohe Aufenthaltsqualität, Sitzblöcke mit Sitzauflagen umrahmen die runde Form des Platzes.

Im Zentrum befindet sich ein Pflastermosaik mit dem Logo des Bades. Die Pflanzflächen sind lichter und der alte Baumbestand wurde erhalten. Bei Dunkelheit bringen LED Leuchten die in den Sitzblöcken eingelassen sind eine stimmungsvolle Effektbeleuchtung. Einzelne Mastleuchten sorgen für die erforderliche Ausleuchtung.

Der letzte Baustein, die Fahrradüberdachung, wurde erst im Laufe des Projekts vom Bauherrn gewünscht und in die Gestaltung integriert – mit einer luftigen Konstruktion und transparenter Überdachung.

Marconisiedlung, Nürnberg

Neubau, Umbau und Sanierung der Sozialwohnanlage Marconisiedlung


Grosser-Seeger & Partner wurde 2014 vom Siedlungswerk Nürnberg damit beauftragt, die Freiraumplanung für einen Neubau in der der Marconisiedlung zu übernehmen (Nachverdichtung Wallensteinstraße) und anschließend, in zwei weiteren Bauabschnitten, die bestehenden Außenanlagen und Parkplatzflächen der gesamten Siedlung zu überarbeiten.

Angrenzend an den Neubau wurde ein Garagenhof mit begrüntem Dach, Regenwasserbewirtschaftungskonzept und zusätzlichen Stellplätzen geplant und die Feuerwehreinfahrten neu angelegt.
Auf den bereits bestehenden Grünflächen wurden, unter Schonung der bewohnten Bestandshäuser und des zu erhaltenden Baumbestandes, die Wege barrierefrei gestaltet und erweitert, Spielplätze neu angelegt, ausgebaut und saniert und überall versickerungsfähige Beläge verwendet.

Zusätzlich wurde ein ganzjährig ansprechendes Pflanzkonzept umgesetzt, bei dem zum Beispiel die Rasenflächen durch versteckte Blumenzwiebeln in wechselnden Farben erblühen. Auch die Zugänge der Bestandshäuser wurden erneuert und mit Sitzgelegenheiten, Fahrradstellplätzen und Beeten ergänzt.

Der Neubau wurde Anfang und der Bauabschnitt II in der Marconistraße Mitte Mai 2017 fertiggestellt. Der dritte Bauabschnitt rund um die Henftlingsstraße wurde Ende April 2018 abgeschlossen.

Freiflächenplanung D2 Quellepark, Nürnberg

Quartier ehemaliges Quelle-Areal


Das Quelle-Areal in Nürnbergs Westen mit seinem unter Denkmalschutz stehenden Versandgebäude ist jedem Nürnberger bekannt. Über seine Umnutzung wird seit der Insolvenz des Karstadt-Quelle-Konzerns 2009 viel diskutiert.

Auf den ehemaligen Quelle-Parkplätzen, zwischen der Augsburger Straße / Wandererstraße, wurde ein Wohnkomplex mit drei modern gestalteten Baukörpern von der GS D2 Quellepark GmbH realisiert, der von einem innovativ geplanten und attraktiv gestalteten Außenbereich umgeben ist und an eine städtische Grünverbindung anschließt, die topografisch zu einem Wegverlauf mit Spielplatz und Rodelberg umgestaltet wurde.

Obwohl die Freiflächen komplett mit einer Tiefgarage unterbaut sind, gelang es, attraktiv gestaltete Außenanlagen mit allen nötigen Funktionen zu schaffen, die darüber hinaus das komplette Regenwasser von Dächern und Oberflächen in Innenhof und Grünflächen versickern. Dabei bieten die Überlagerung der Retentionsflächen und der verschiedenen Nutzungsbereiche im Innenhof ausreichend Platz zum Spielen und Erholen.

Die Einzigartigkeit und Innovation des Projektes liegt hierbei in dem gänzlichen Verzicht auf technische Versickerungseinrichtungen (wie Rigolen oder Stauraumkanäle) und in der gezielten Modellierung und Kaskadierung der Dach- und Grünflächen. Das geschickte Einbeziehen des natürlichen Geländes, zusammen mit einer klassischen Dachbegrünung, hat ein dauerhaftes, sich selbst erhaltendes System geschaffen, das attraktiv, multifunktional, nachhaltig und sogar kostengünstig ist.

Freiflächengestaltung Reichweinsiedlung, Nürnberg

Freiflächengestaltung für die Reichweinsiedlung


Nachdem für die Reichweinsiedlung bereits ein Bebauungsplan, eine spezielle artenschutzrechtliche Prüfung und ein Umweltbericht erarbeitet wurden, vollzog sich 2011 ein fließender Übergang in die Objektplanung bzw. der Freiflächengestaltung.

Zunächst wurden für den Bauherrn, die Schultheiß Projektentwicklung AG, im ersten Bauabschnitt ein Verwaltungsgebäude, ein Bürogebäude, ein Parkhaus und ein Bemusterungszentrum gebaut. Die notwendige Außenanlagenplanung umfasste hierfür zwei repräsentative Eingangsbereiche mit hochwertigen Ausstattungselementen und Materialien, ergänzt durch eine moderne Bepflanzung. Rückseitig sind funktionale Flächen für Anlieferung und Kundenparken, sowie Außenbereiche für die Mitarbeiter angelegt worden. Weiterhin entstand eine exklusive Eventterrasse auf dem Parkhausdach. Ziel der Freiflächengestaltung für die Außenanlagen war es: hochwertige, funktionale und auch kostengünstige Bereiche zu schaffen.

Anschließend wurden die angrenzenden 16 Wohneinheiten in Angriff genommen und für Fahrzeuge und Fußgänger erschlossen. Großzügige Garten- und Grundstücksbereiche und eine ganzjährige Stauden- und Gehölzbepflanzung rundeten die Planung der Wohnanlage ab.

Parallel des Neubaus und der Wohnanlage entstand eine extensive Grünfläche mit Sandmagerrasen. Die notwendigen Ersatzpflanzungen, ein Lärmschutzwall, sowie Ausgleichsmaßnahmen für den Artenschutz fanden hier Platz. Darüber hinaus wurden entlang des Neubaus Gehwege und Parkflächen mit Baumscheiben errichtet, welche nach der Fertigstellung der Öffentlichkeit gewidmet wurden.

Wohnanlage Zaunwiesenweg, Nürnberg

Freiflächengestaltung im Zaunwiesenweg


Für die Etagenwohnanlage mit dazugehörigem Parkdeck im Zaunwiesenweg in Nürnberg, wurde eine hochwertige, funktionale und auch kostengünstige Freiflächengestaltung gewünscht und umgesetzt.

Die Gestaltung umfasste die Erschließung der 24 Wohneinheiten über drei Hauptzugänge. Stellflächen für Fahrräder und Müllhäuser. Flächen für die Feuerwehr, sowie einen großzügigen Spielplatz. In den privaten Gärten wurden zudem Terrassen und Sichtschutzwände gebaut. Das Bepflanzungskonzept ist standortgerecht, pflegeleicht und optisch ansprechend.

Im Anschluss der Planungs- und Genehmigungsphase erfolgte die Erarbeitung eines Leistungsverzeichnisses und die Ausschreibung der Bauleistungen. Im Oktober 2015 wurde mit der Ausführung der Baumaßnahme begonnen und nach einer 4 monatigen Bauzeit im Februar 2016 abgeschlossen.