Vorhabenbezogener Bebauungsplan „Schönauer Tal“, Neckarsteinach

Projektinformationen

  • Kategorie

    Landschafts- und Stadtplanung

  • Auftraggeber

    Stadt Neckarsteinach

  • Planungsphasen (gem. HOAI)

    Lph. 1-3 BP

Auf einer Fläche im Westen der Stadt Neckarsteinach, die ursprünglich für eine andere Nutzung vorgesehen war, sollte aufgrund geänderter Rahmenbedingungen ein Wohnquartier entstehen. Es wurde ein vorhabenbezogener Bebauungsplan im Verfahren gemäß § 13b BauGB aufgestellt.


Ziel der Planung ist die Baurechtschaffung für eine Reihenhausbebauung mit 33 Einheiten, Spielplatz sowie öffentlichen und privaten Grünflächen zur Sicherung des Ufers der Steinach. Neben der Erstellung des Bebauungsplans wurde ein Vorhaben- und Erschließungsplan erstellt sowie intensive Zuarbeit zum Durchführungsvertrag geleistet.


Besondere Anforderungen ergaben sich aufgrund der Immissionssituation durch die Schönauer Straße und den angrenzenden Sportplatz, der ehemaligen Nutzung der Fläche als Deponie und daraus resultierend der Umgang mit dem Niederschlagswasser, der Nähe des Plangebiets zur Steinach, sowie zu Natura2000-Gebieten.