Bebauungsplan Altstadt, Neckarsteinach

Projektinformationen

  • Kategorie

    Landschafts- und Stadtplanung

  • Auftraggeber

    Stadt Neckarsteinach

  • Projekte

    Vergnügungsstättenkonzept nach § 1 Abs. 6 Nr. 11 BauGB / BP „Altstadt“ gem. § 9 Abs. 2b BauGB / BP „Neckarlauer - Stadtgarten“ / 2. Änderung BP „Keltergärten“

  • Planungsphasen (gem. HOAI)

    Lph. 1-3 BP

Die Altstadt Neckarsteinachs war Sanierungsgebiet gem. BauGB. Mit der Sanierung wurden Sanierungsziele hinsichtlich Stadtbild, Wohnen, Nutzungen, Verkehr sowie Grün- und Freiflächen verfolgt und unter dem Einsatz von Fördermitteln, kommunalen Mitteln und privaten Geldern umgesetzt.

In den letzten Jahren gab es vermehrt Anfragen zur Ansiedlung von Spielhallen und Wettbüros. Aufgrund der äußeren Präsentation dieser Nutzungen, z.B. undurchsichtige beklebte Scheiben, und der in vielen anderen Städten beobachteten negativen Auswirkungen auf die Umgebung, soll die Zulässigkeit von Vergnügungsstätten, Bordellen und anderen speziellen Gewerbebetrieben in der Altstadt bauplanungsrechtlich geregelt werden.

Grundlage zur planungsrechtlichen Regelung bildet ein Vergnügungsstättenkonzept gemäß § 1 Abs. 6 Nr. 11 BauGB. Zur Umsetzung des Vergnügungsstättenkonzeptes wurde der Bebauungsplan „Altstadt“ gemäß § 9 Abs. 2b BauGB aufgestellt sowie der der bestehende Bebauungsplan „Keltergärten“ geändert. Darüber hinaus wurden die bestehenden Bebauungspläne „Stadtgarten“ sowie „Neckarlauer“ zusammengeführt und ebenfalls den Planungszielen des Vergnügungsstättenkonzeptes angepasst.