Interessantes Interview mit Dipl.-Ing. Daniela Bock zum Thema Fassadenbegrünung

Städtische Gebäude und blühende Natur müssen kein Widerspruch sein.

Unsere Chefin Dipl.-Ing. Daniela Bock wurde für die diesjährige Frühlings-Ausgabe des „Ein Blick – Das Magazin der WBG Fürth“ zu den Vorteilen der Fassadenbegrünung interviewt.
Hintergrund ist die diesjährige Begrünung der WBG-Geschäftsstelle Fürth, deren Planung und Umsetzung Grosser-Seeger & Partner obliegt.

Das vollständigen Interview lesen Sie hier.

Fassadenbegruenung

50 Baumneupflanzungen innerhalb von Wohnanlagen Nürnberg und Fürth

Innerhalb von bestehenden Wohnanlagen im Stadtgebiet von Nürnberg und Fürth kam es zu über 50 Baumneupflanzungen in diesem Frühjahr.
Die Neupflanzungen setzen sich aus einer Gehölzauswahl aus: Fraxinus angustifolia ‘Raywood’, Fraxinus ornus, Acer rubrum, Acer campestre, Ulmus Hybride ‘Dodoens’, Aesculus x carnea ‘Briotii’, Tilia tomentosa und anderen Arten, mit einer Mindestqualität von STU 18/20 zusammen. Hierbei standen auch die aktuellen klimatischen Verhältnisse und die GALK-Liste im Fokus.
Bei den Bäumen wurde darauf geachtet, dass die Bäume eine breite Standortamplitude haben, um mit den Stressfaktor langer Trockenheit und größeren Temperaturschwankungen zurechtkommen.
Das Büro Grosser-Seeger & Partner betreut neben den Pflanzungen auch die Fertigstellungs- und Entwicklungspflege in den kommenden Jahren.