Urkunde Bauzeichner

Ahmet Akarsu ist der erste Bauzeichner mit erfolgreichem Lehrabschluss, der von GSP drei Jahre intern ausgebildet und übernommen wurde.

 

von Team Grosser-Seeger & Partner Büro

Attraktive Gestaltung des Richard-Wagner-Platzes

Das Staatstheater Nürnberg hat in enger Kooperation mit dem Servicebetrieb Öffentlicher Raum Nürnberg (Sör) für ein frisches, grüneres Erscheinungsbild des Richard-Wagner-Platzes und des angrenzenden Karl-Pschigode-Platzes gesorgt. Sör-Werkleiter Ronald Höfler, Daniela Bock vom Landschaftsarchitektur-Büro Grosser-Seeger & Partner, und der geschäftsführende Direktor des Staatstheaters, Christian Ruppert, haben am heutigen Dienstag, 10. Juli 2018, zusammen mit beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Staatstheaters und von Sör den Platz eingeweiht.

Das Umfeld des Staatstheaters mit Schauspiel- und Opernhaus wird damit deutlich aufgewertet. Das Staatstheater Nürnberg hatte Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin Daniela Bock vom Landschaftsarchitektur-Büro Grosser-Seeger & Partner für die Planung der Erneuerung der Plätze gewonnen. Bestehende Pflanzbeete wurden erneuert und mit Blumenzwiebeln, Stauden und Sträuchern ergänzt. Darüber hinaus sind weitere Pflanzbeete angelegt worden. Die Baumscheiben um den Baumbestand am Karl-Pschigode-Platz wurden neu strukturiert und vergrößert. Zwei neue Ruhebänke, acht mobile Bäume, gestiftet von Grünclusiv e.V., sowie neue Radständer erhöhen die Aufenthaltsqualität in diesem Bereich deutlich.

Das Staatstheater hat bereits in nachhaltiger Weise die Patenschaft für das neue Grün vor seinen Häusern übernommen. Auch der Verein Grünclusiv e.V. hat einen Teil der Pflegekosten übernommen.

 

Der Karl-Pschigode-Platz vor der Umgestaltung im April 2018 (links) und am Tag der Einweihung am 10. Juli 2018 (rechts)

Quelle: Stadt Nürnberg, Presse- und Informationsamt, Nachrichten aus dem Rathaus Nr. 729 / 10.07.2018

 

Weiteres zum Thema:

Der Artikel „Richard-Wagner-Platz: aus Grau mach Grün“ wurde in der Nürnberger Zeitung am 11.07.2018 veröffentlicht. Den vollständigen Artikel können Sie hier als PDF-Datei einsehen.

 

Fachexkursion Landesgartenschau Würzburg

Am 06. Juli fuhr das Team von Grosser-Seeger & Partner nach Würzburg auf die Landesgartenschau für eine ganztägige Fachexkursion.

„Wo die Ideen wachsen“ ist das Motto der LSG 2018.

Die fachlichen Führungen über das gesamte Gelände und im Bereich der Zukunftsgärten gaben zahlreiche Informationen rund um die Gestaltung von nachhaltigen Freizeit- und Gartenanlagen sowie um die städtische Entwicklung des Viertels.

Weitere Informationen zur Landesgartenschau Würzburg finden Sie hier: Landesgartenschau Würzburg 2018

Neubau einer Rehabilitationsklinik der Deutschen Rentenversicherung

Für den Architektenwettbewerb zum Neubau einer Rehabilitationsklinik der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern an der Lohengrin-Therme belegen wir zusammen mit ATP HAID Architekten Ingenieure den vierten Platz.

Die Jury war sich einig, dass die 4 Preisträger die Aufgabe architektonisch und städtebaulich überzeugend umgesetzt haben und allen Anforderungen an eine moderne, qualitativ hochwertige Rehabilitationsklinik gerecht werden. Im anschließenden Verhandlungs- und Vergabeverfahren wird bis Ende September entschieden, wer von den Preisträgern letztendlich den Zuschlag zum Bau der Rehaklinik erhalten wird.

Die Entwürfe aller Architekten werden vom 2. Juli 2018 bis 14. Juli 2018 in der Theodor-Schmidt-Straße 31 in 95448 Bayreuth präsentiert.

 

Weitere Informationen zur Preisgerichtssitzung und zur Ausstellung der Wettbewerbsergebnisse finden Sie hier: Deutsche Rentenversicherung